Erfolgreicher Saisonauftakt für die Radsportler von Union Nettetal in Herford -Rainer Beckers gewinnt, Thomas Heil wird Dritter

Beim ersten Radrennen in dieser Saison in Herford zeigten sich die Radrennfahrer von Union Nettetal mit einer erstaunlichen Frühform. Auf dem hügeligen knapp drei Kilometer langen Rundkurs, der 14-mal zu absolvieren war, wurde von Beginn an ein sehr schnelles Tempo gefahren. Einige Rennfahrer konnten dieses hohe Tempo nicht halten und mussten abreißen lassen. Andererseits konnte sich auch keine Gruppe vom Fahrerfeld absetzen, so dass es am Ende zu einem Massensprint des noch verbliebenen Fahrerfeldes kam. Rainer Beckers hatte mit Abstand die stärksten Beine und gewann diesen Sprint sehr souverän. Thomas Heil belegte einen hervorragenden dritten Platz. Das gute Ergebnis für die Nettetaler wurde durch den 12. Platz von Lars Jansen abgerundet.

Für Rainer Beckers und Thomas Heil stehen nun erst einmal Trainingslager in Südspanien bzw. auf Mallorca auf dem Programm, um die gute Form noch weiter auszubauen.

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Erfolgreicher Saisonauftakt für die Radsportler von Union Nettetal in Herford -Rainer Beckers gewinnt, Thomas Heil wird Dritter

Radsport: Gold für Rainer Beckers, Bronze für Thomas Heil bei den NRW-Meisterschaften in Telgte

Am vergangenen Sonntag (3.9.) fanden die Landesverbandsmeisterschaften für NRW in der Nähe des  beschaulichen Örtchens Telgte in Westfalen statt wobei die beiden Senioren-Radrennfahrer des SC Union Nettetal wieder sehr erfolgreich fuhren.

Die Meisterschaft wurde auf einem selektiven 5,3 km langen Rundkurs welcher 8 mal zu umrunden war durchgeführt. Die Streckenführung, mit ihren engen Straßen, winkligen Kurven und teils schlechtem Straßenbelag, erinnerte ein wenig an belgische Frühjahrsklassiker wie z.B. die Flandern-Rundfahrt.

Direkt von Beginn an wurde ein sehr hohes Tempo angeschlagen, so dass sich das Fahrerfeld sofort dezimierte und nur noch der erweitere Favoritenkreis vorn übrig blieb. Rainer Beckers und Thomas Heil fuhren von Beginn des Rennens an sehr aufmerksam und zeigten sich stets an der Spitze des Fahrerfeldes, um etwaige Ausreißversuchen kontern zu können bzw. sich zusammen mit anderen Fahrern vom Fahrerfeld abzusetzen. Im weiteren Verlauf des Rennens änderte sich nicht viel an der Fahrweise der Gruppe, welche von vielen Attacken geprägt war. Jedoch konnte sich niemand aus dem Meisterschaftsrennen entscheidend aus der Führungsgruppe absetzten. Also kam es im Finale zu einer Sprintankunft der übrig gebliebenen Fahrer. Aufgrund der schmalen Straße hinauf ins Ziel, entschied sich Rainer Beckers spontan, als sich ihm der Platz bot, schon ca. 350 m vor dem Ziel, den Sprint anzuziehen. Glücklicherweise liegen ihm lange bergauf Sprints ganz gut und er konnte seinen Vorsprung bis ins Ziel verteidigen. Ganz toll war auch der 3.Platz von seinem Vereins- und Teamkollegen Thomas Heil. Somit kann der SC Union Nettetal mit, Rainer Beckers, den Landesmeistertitel- NRW und mit Thomas Heil auf Platz 3 einen zweiten Podiumsplatz erringen.

Beigefügte Bilder von Werner Möller

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Radsport: Gold für Rainer Beckers, Bronze für Thomas Heil bei den NRW-Meisterschaften in Telgte

Wir trauern um Marc van der Wielen

Am 20. August ist beim 36. Großen Preis von Nettetal der Radsportler Marc van der Wielen im Alter von 51 Jahren tödlich verunglückt.

Marc van der Wielen war ein renommierter Rennfahrer, der als kollegialer Teamplayer allseits sehr geschätzt wurde.

Sein plötzlicher Tod macht uns sehr betroffen. Unser tiefes Mitgefühl gehört seiner Familie, insbesondere seinen beiden Kindern.


Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wir trauern um Marc van der Wielen

36. Große Preis von Nettetal

Der 36. Große Preis von Nettetal findet in diesem Jahr am 20.08.2023 statt. Am
Sonntag starten in 8 verschiedenen Rennen 16 Rennklassen. Start und Ziel ist,
wie in jedem Jahr, der Lambertimarkt.


Zum ersten Mal haben wir nach über 35 Jahren 2 Schirmherren. Unser
Bürgermeister Christian Küsters hat die Schirmherrschaft gerne übernommen.
Und zum ersten Mal in der langen Geschichte vom Großen Preis „Rund um das
Weyer Kastell“ hat der Hausherr, des gleichnamigen ehemaligen Herrensitz,
Gert-Friederich Prinz von Preußen die Schirmherrschaft übernommen.


Am 20.08.2023 starten wir um 10 Uhr mit unserem ersten Rennen. Als erstes
starten die Jugendklassen von U11 bis U15. Levy Douteil wird in der U15 starten und unser Neuling Ben Heymanns startet in der U13.Danach startet die U 17 und die Senioren 4. Hier müssen zwischen 16 und 19 Runden absolviert werden. Jan van Hees und Phillip White unsere U17 Fahrer, die zu den besten zählen, starten in diesem Jahr im Bundeskader in Hamburg. Danilo Baidoo wird bei uns an den Start gehen. Auch er zählt zu den besten und hat seit Wochen eine ansteigende Form so da er mit um die ersten Plätze fährt. Von Union werden bei den Senioren 4 Manfred Schöndelen, Klaus Constant und Christoph Zanders teilnehmen.


Im dritten Rennen ab 12:15Uhr starten die Senioren 2und 3 mit unseren
Seriensiegern aus diesem und dem letzten Jahr Reiner Beckers und Thomas
Heil. Ab 13:30Uhr fahren die Elite Frauen, U19/ U17weiblich. Auch hier ist
Union mit Alina Klenner und Laurien Nolden stark vertreten. Ab 14:40 Uhr
gehen dann unsere kleinsten an diesem Tag in drei Rennen an den Start. Zum
ersten Mal findet ein Laufradrennen statt für die 2–5-jährigen. Die Fette Reifen
6-8 Jahre müssen eine Runde absolvieren. Eine Minute später starten die 9–12-
jährigen. Jeder der ein verkehrssicheres Fahrrad und einen Helm hat, darf
daran teilnehmen. Angemeldet werden kann sich bis eine halbe Stunde vorm
Rennen an der Nummernausgabe am Lambertimarkt. Jedes Kind bekommt im
Anschluss eine Urkunde und einen Preis. Um 15:15Uhr folgt dann das letzte
Highlight an diesem Tag mit dem Start der Amateure / CT Elite Klasse. Hier
werden sich die aktuell besten Fahrer aus Deutschland und den Benelux
Staaten messen. Sie müssen auf der 2,2 km langen Rennstrecke 38 Runden
absolvieren. Das sind dann 83,6 km.
Für Unterhaltung und das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für 36. Große Preis von Nettetal

Laufradrennen

In den letzten Jahren haben viele Eltern immer wieder nachgefragt, ob wir
nicht ein Rennen für die Kindergarten Kinder machen können. Beim
Laufradrennen sind die Kleinsten gefragt: Getreu dem Motto „Früh übt sich“
können alle Kinder zwischen zwei und fünf Jahren auf der Zielgeraden des
Profi-Rennens ihr Können unter Beweis stellen. Die Rennstrecke ist 100 Meter
lang und führt durch das Ziel, durch das später auch die Amateure einfahren
werden. Im Ziel erwartet jedes Kind eine kleine Überraschung, denn klar ist: Bei
diesem Rennen ist jeder ein Sieger! Anmeldung bis 30 Minuten vor dem Start
an der Nummernausgabe.


Teilnahmevoraussetzungen
Helm, Laufrad und vollständig ausgefüllte und unterzeichnete
Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigen (die
Einverständniserklärung wird bei der Anmeldung per Mail zugesendet oder
kann vor Ort unterschreiben werden).

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Laufradrennen

Fette Reifen Rennen in Nettetal

Beim großen Renntag von Union Nettetal am 20.08 finden, auch wie in den
letzten Tagen, in diesem Jahr wieder zwei Fette Reifen Rennen für die Kleinsten
Nachwuchsfahrer statt. Gestartet wird in zwei Klassen. Alle Kinder von 6-8
Jahren starten um 14:55 Uhr und fahren eine Runde (2,2km). Kinder zwischen
9-12 Jahren starten um 14:56 Uhr und müssen zwei Runden fahren.
Angemeldet werden kann sich bis eine halbe Stunde vor dem Rennen an der
Nummernausgabe am Lambertimarkt. Einzige Voraussetzungen sind ein
verkehrssicheres Fahrrad, sowie ein Fahrradhelm. Jedes Kind erhält im
Anschluss ein kleines Geschenk und eine Urkunde.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Fette Reifen Rennen in Nettetal

Jeugdtour Assen 2023 

Für Jan van Hees war es die erste Teilnahme bei der Jugendtour Assen. Es war, wie in allen Jahren, ein internationales Starterfeld. 

Leider spielte das Wetter in dieser Woche nicht so mit wie er es sich erhoffte, die ersten drei von fünf Tagen waren sehr nass. 

Am Montag begann die kleine Rundfahrt mit einem 1,5 km langen Prolog (Zeitfahren). Durch den starken Regen und einen kleinen Fahrfehler fuhr Jan etwas mit Vorsicht. Am Ende reichte es für den 32. Platz.  Danilo rutschte in letzte Kurve aus, fällt aber nicht hin. Er spurtet danach noch auf Platz 34.

Dienstag ging es nach Emmen, wo 48 km auf einem Rundkurs zu absolvieren waren. Wieder regnete es viel und die Sicht war durch das aufgewühlte Wasser ein Problem für Jan. Das Rennen wurde sehr schnell gefahren im Schnitt 43,8km/h und Jan verlor leider den Anschluss ans Feld.  Danilo kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Am dritten Tag wurde auf der Radbahn in Assen ein Kriterium gefahren (wieder im Regen), dabei ging es nur um Punkte für das „grüne Trikot“. Es gab zwei Vorläufe und ein Finale. Jan konnte sich in seinem ersten Lauf einige Punkte holen, für das Finale reichte es aber leider nicht ganz. Danilo bekam 8 Punkte was aber zu wenig war, um vorne mitzufahren.

Am Donnerstag stand ein 7,5 km langes Zeitfahren auf dem Programm, das Ziel lag oben auf der „Muur van Emmen“, ein ca. 300m langer, steiler Anstieg mit 16% Steigung. Die restliche Strecke war flach. Endlich schien die Sonne und man konnte bei trockenen Bedingungen fahren. Mit einer Zeit von 12:02 und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 37,3 km/h war es am Ende Platz 29. 

Zum Abschluss wurde am Freitag noch ein Rundstreckenrennen gefahren. Die Strecke ging über Kopfsteinpflaster durch den „Asserboss“. Durch den vielen Regen der letzten Tage waren die Wege noch sehr nass, was es etwas rutschig und dadurch gefährlicher machte. Jan konnte sich gut im Feld halten und kam sturzfrei durch.  Auch Danilo km im Hauptfeld an.

Am Ende der Woche reichte seine Leistung für den 31. Platz in der Gesamtwertung, sein Teamkollege Danilo Baidoo erreichte Platz 26. Beide Fahrer konnten in dieser Woche viele neue Erfahrungen sammeln und neue Kontakte knüpfen. Es war sehr interessant zu sehen, wie hoch das Niveau international ist und mit wieviel Spaß die Jugendlichen gemeinsam unterwegs waren, während der Rennen sowie neben der Rennstrecke. 

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Jeugdtour Assen 2023 

Schmitter-Nacht von Hürth

In der U17 waren am Freitag leider nur 20km zu absolvieren, vom Start an wurde das Rennen schnell gefahren. Durch einen Angriff direkt nach der Führungsarbeit von Jan van Hees verlor er den Anschluss zu den Spitzenreitern. Nach kurzem Durchatmen in der Gruppe setzte er an um die Lücke zu den drei Führenden zu schließen, dies gelang ihm nach ein paar Runden. Jetzt hieß es wieder schnell erholen um für die letzten Runden bereit zu sein. In der letzten Runde konnte er sich gut gegen seine Mitstreiter behaupten und gewann den Sprint.

Am nächsten Tag ging es für Danilo Baidoo und Jan van Hees nach Aachen zum Rennen „Rund um Dom und Rathaus“, direkt im Zentrum der Stadt. Die 900m lange Runde führt über Kopfsteinpflaster der etwas gröberen Art. Kurz vor dem Start begann es leider auch noch zu regnen was das Rennen noch schwerer machte. (die Pflastersteine sind bei Nässe sehr rutschig) Nach ein paar Runden stürzten drei Fahrer in der ersten Gruppe, Jan und Danilo kamen schadlos dran vorbei. Das Feld war sehr auseinander gezogen, leider musste Jan das Rennen durch einen Defekt frühzeitig beenden. Danilo fuhr im Rennen auf einen starken dritten Platz.

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Schmitter-Nacht von Hürth

36. Großer Preis von Nettetal

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 36. Großer Preis von Nettetal

Rund in Bickendorf

Gemeinsamer Start mit getrennter Wertung der U17 und den Masters 4 zum Rennen über 33km.

Für den SC Union Nettetal standen bei der U17 die Fahrer Jan van Hees und Danilo Baidoo am Start. Direkt nach der Startfreigabe versuchte Jan sich vom Feld abzusetzen, dies gelang ihm leider nicht entscheidend und er wurde nach drei Runden wieder eingeholt. Kurz danach setzte Danilo zu seinem Angriff an und riss eine Lücke zum Feld. Jan kontrollierte dieses und dadurch konnte Danilo seinen Vorsprung aufs Feld weiter ausbauen. Etwa 6 Runden vor Schluss gelang ihm sogar alleine der Rundengewinn. Kurz vor Schluss organisierte Jan mit den anderen Fahrern eine Abspaltung von den Masters, damit jede Rennklasse ihren eigenen Sprint fahren konnte. Diesen gewann Jan und sicherte sich somit den 2. Platz hinter Danilo und ein Doppelpodium für Union Nettetal.

Für die Masters Ü60 über 35 Runden à 950 Meter mit 2 Spitzkehren – ein flacher windiger Kurs, bei dem 70x abgebremst und beschleunigt werden musste.  Bei den Masters kam es zu einem Sprint des gesamten Fahrerfeldes. Manfred Schöndelen wurde 5. und Christoph Zanders 10.

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Rund in Bickendorf